Zukunftsgestalter trifft Digitalisierungsgestalter

"Zukunftsgestalter" Volksbank in der Ortenau eG hat mit der Investition in die Gewinnblick GmbH die Zukunft des Zahlungsverkehrs fest im Blick.

Offenburg/Wolfratshausen.

Zum 19.05.2020 hat die Volksbank in der Ortenau Gesellschaftsanteile an der Gewinnblick GmbH Unternehmensgruppe, dem großen Anbieter innovativer Kassensystemlösungen, erworben und festigt somit die gute Zusammenarbeit durch eine strategische Allianz.

Mit ihrer Investition erweitert die Bank ihre Payment-Kompetenz sowie das Leistungsangebot ihres Tochterunternehmens First Cash Solution GmbH und setzt ihre strategische Expansion im Geschäftsfeld Zahlungssysteme innerhalb der Volksbank Unternehmensgruppe systematisch fort. Die Gruppe betreut mittelständische Händlerkunden unter anderem in den Bereichen Terminals, E-Commerce, Zahlarten, Bargeld- und attraktiven Verbuchungslösungen über stationäre und digitale Vertriebskanäle mit innovativen Komplettlösungen aus einer Hand.

Damit gehört die Volksbank in der Ortenau mit ihren Tochterunternehmen mittlerweile zu den größten Zahlungsverkehrsbanken in Deutschland und zählt zu einem der wenigen Unternehmen, die als Hauptlizenznehmer der weltweiten Kreditkartenorganisationen den sogenannten „principal member“-Status haben. „Mit unserer Beteiligung an der Gewinnblick gehen wir den nächsten - aber noch nicht den letzten Schritt - im Rahmen unserer Strategie eines Full-Service-Anbieters im Zahlungsverkehr für mittelständische Kunden mit stationären und digitalen Vertriebswegen“, so Markus Dauber, der Vorstandsvorsitzende der Volksbank in der Ortenau eG.

Die Gewinnblick GmbH, der große Anbieter innovativer Kassensystemlösungen, hat eine detailliert vorbereitete Fusion mit mehreren beteiligten Partnern vollzogen und wird zur Muttergesellschaft. Zum einen betrifft das die Kassensysteme Ebner GmbH und die bisherige Gewinnblick GmbH – beide sind zu 100 % in der neuen Gewinnblick GmbH aufgegangen. Darüber hinaus kommen auch die eigenständigen Partner-Unternehmen als Tochtergesellschaften hinzu. Die Muttergesellschaft übernimmt dabei eine Mehrheitsbeteiligung von je 51 % an der CKS GmbH, der CKV Allgäu-Oberschwaben GmbH, der Kassensysteme Geister GmbH und der THK-Kassen GmbH. Als strategischer Partner und Investor steigt außerdem die Volksbank in der Ortenau eG ein. Dieser neue Partner bringt gleichzeitig die Weiglein Computerkassen GmbH mit, die ebenfalls zu 100% in die neue Gewinnblick GmbH einfließt.

Mit mehr als 40 Jahren Markterfahrung wird die Gewinnblick mehr als 14.000 Kunden, vorwiegend aus Gastronomie und Hotellerie betreuen und ihre Kunden mit innovativen und flexiblen Kassensystemen zu mehr Erfolg führen. An acht Standorten in Deutschland bietet sie eine umfassende Beratung durch qualifiziertes Fachpersonal sowie 365 Tage Notfallbetreuung vor Ort. Die Gewinnblick GmbH zählt schon heute zu den Marktführern in Süddeutschland und will im gesamten deutschsprachigen Raum Fuß fassen. Für die künftige Expansion ist es auch geplant, weitere Kassenfachhändler in die Gewinnblick Unternehmensgruppe aufzunehmen.

Volksbank und Gewinnblick sehen durch den gegenseitigen Know-how-Transfer, ihren ausgeprägten Branchenkenntnissen und exzellenten Netzwerken positiv in die Zukunft und setzen gemäß der Strategie der Volksbank in der Ortenau auf Wachstum. Viele gemeinsame Potentiale wurden identifiziert. Projekte und neue Produkte für die Zukunft liegen schon in der Pipeline und warten auf ihre Umsetzung.

Die Volksbank Unternehmensgruppe hat für ihre Kunden nun unmittelbar Zugriff auf die Expertise für Kassensysteme und ergänzt damit ideal das Leistungsportfolio. Kunden der Gewinnblick profitieren von Komplettlösungen für exzellente Leistungen im Zahlungsverkehr - von modernen Terminals und innovativen Zahlarten bis hin zu leistungsstarken und einfachen E-Commerce Lösungen für ihre digitalen Vertriebswege.

Aber auch die Kassenhändler profitieren von dem Zusammenschluss. Gemeinsam kann so ein größeres Einkaufsvolumen generiert werden, welches zu besseren Einkaufskonditionen führt. Das spiegelt sich ebenfalls in der Wettbewerbsfähigkeit wider.

In idealer Weise ergänzt Gewinnblick die Tochterunternehmen der Volksbank Unternehmensgruppe im Bereich Zahlungssysteme. Hierzu gehören:

 

  •  Die First Cash Solution GmbH (Offenburg) ist die Vertriebstochter der Volksbank und Leistungsmarke für das Händlerkundengeschäft. Sie ist Spezialist für elektronisches und bargeldhaftes Bezahlen im stationären und E-Commerce Bereich für mittelständische Filialisten, Hoteliers usw.
  • Die micropayment GmbH, Berlin, ist eine der führenden Payment-Service-Provider und Spezialist für den bargeldlosen Zahlungsverkehr im E-Commerce.

  • Die POS cashservice GmbH (Dresden) ist der „Onlineshop für stationäre POS-Terminals“ und somit der digitale Vertriebsarm im Händlerkundengeschäft.  
  • SIT-Pay ist die Entwicklungsschmiede für die Paymentbranche und hat sich als Spezialist für IT-Lösungen und- Produkte sowie Full-Service-Dienstleistungen rund um den bargeldlosen Zahlungsverkehr eine Spitzenposition am Markt erobert.

 

 „Wir sind stolz und glücklich, dass diese Fusion jetzt realisiert wurde“, ergänzt Michael Ebner, Geschäftsführer der Gewinnblick GmbH. „Vor allem, weil durch den neuen strategischen Partner, der Volksbank in der Ortenau, der zusätzliche Produktbereich „bargeldloses Bezahlen“ ins Portfolio aufgenommen werden konnte.“ Das eigene integrierte und berührungslose Zahlungssystem macht Gewinnblick somit selbst zum kaufmännischen Netzbetreiber.

„Mit dem starken Partner Volksbank in der Ortenau als Gesellschafterin entstehen für beide Seiten völlig neue Wachstumschancen und Perspektiven“, so Markus Dauber, Vorstandsvorsitzender der Volksbank in der Ortenau. „Gemeinsam werden wir Zukunft gestalten“.